• Max Gaertner

Formen von Online Musikunterricht

Online Unterricht – hat irgendwas mit Unterricht und Internet zu tun? Richtig! Welche Möglichkeiten es gibt, seine Schüler (auch) online betreuen zu können, stelle ich euch in diesen Artikel vor.


Video Tutorials

Video Tutorials sind Lehrvideos unterschiedlicher Länge, die von der Lehrkraft vorproduziert werden. Es können sowohl unabhängige Einzelübungen (Technik, Intonation, Musikalität etc.) behandelt werden oder auch ganze Videoserien produziert werden, die aufeinander aufbauen. Ein interessanter Inhalt kann auch die detaillierte Besprechung ganzer Etüden oder Solowerke sein, um den Schülerinnen und Schülern mögliche Herangehensweisen zu vermitteln.

Im Grund lässt sich jedes Unterrichtskonzept auch in dieser Form vermitteln oder zumindest abwechslungsreich ergänzen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Sie produzieren Content, den im Anschluss Generationen von SchülerInnen immer wieder nutzen können. Das kann auch in Zeiten, in denen Sie sich nicht nur auf Online Unterricht konzentrieren eine interessante Ergänzung des behandelten Stoffs sein.


Sowohl beim Drehen von Video Tutorials als auch bei Video Chats ist in jedem Fall eine gute Bild- sowie Audioqualität essentiell, um den SchülerInnen bestmöglichen Content zu bieten. Welches Equipment empfehlenswert ist, haben wir im Artikel "Online Unterricht und die technische Umsetzung" behandelt.


Video Chats

Mithilfe von Video Chats können Sie Online Konversationen mit einzelnen SchülerInnen oder ganzen Gruppen führen. Im Gegensatz zum Tutorial findet der Video Chat in Echtzeit statt und sowohl Lehrkraft als auch SchülerIn sind im Video zu sehen und können sich austauschen. Diese Variante des Online Unterrichts ist optimal, um Einzelunterricht zu erteilen oder Gruppenübungen, -vorspiele & Workshops zu realisieren.


Live Stream

Beim Live Stream startet die Lehrkraft eine Videoübertragung in Echtzeit, z.B. um etwas vorzuspielen, zu erklären oder einen Online-Vortrag zu halten. Die SchülerInnen können dieses Video verfolgen und in Textform kommentieren. Auf diese Weise können die Zuschauer einzelne Stellen kommentieren, sich untereinander austauschen oder konkrete Fragen an die Lehrkraft stellen. Diese wiederum kann Fragen dann im Video live beantworten und auch musikalisch darauf eingehen (z.B. eine Stelle nochmal langsamer spielen, technische Details erklären etc.). Es besteht die Möglichkeit, die Gruppe der Zuschauer einzugrenzen oder den Live Stream komplett öffentlich zu machen.




Gruppenarbeit

Die musikalische Gruppenarbeit spielt im Instrumentalunterricht sowie in Ensembles und Orchestern eine zentrale Rolle. Auch im Online Unterricht hat man die Möglichkeit, Gruppen einzuteilen und so können beispielsweise die Lehrkraft mit einem Schüler, einer Schülergruppe oder eine Gruppe von Schülern unter sich gemeinsame Projekte bearbeiten. Das können schriftliche Übungen (z.B. Musiktheorie), gegenseitiges Training (z.B. Melodie- oder Rhythmusdiktate) oder musikalisch-praktische Aufgaben sein.


Apps im Online Unterricht

Applikationen bieten die Möglichkeit, SchülerInnen kreative Aufgaben zu stellen, mit denen sie sich zwischen den Unterrichtseinheiten befassen können. In Zeiten von Online Lessons sind "Neue Medien" unabdingbar – warum also nicht weiter forschen und auch das gesamte Potenzial entdecken! Loop-Stations, Videocollagen und Kompositions-Apps bieten enorme Möglichkeiten für musikalische Experimente.


Watch Party

In einer Watch Party schauen mehrere Personen gemeinsam ein Online Video an und tauschen sich darüber aus. Diese Form des Online Unterrichts kann dazu genutzt werden, um wichtiges Repertoire kennen zu lernen, Interpretationen bekannter Musiker zu vergleichen oder eigene Konzerte zu analysieren.



© 2020 by MOTIVATION MUSIKPÄDAGOGIK

Newsletter abonnieren