• Max Gaertner

Neue Medien im Instrumentalunterricht

So langsam bewegen wir uns wieder in Richtung Präsenzunterricht, auch wenn zunächst noch Sicherheitsabstand und Mundschutz an der Tagesordnung sind. Vor einigen Jahren habe ich bereits begonnen, das Potenzial Neuer Medien im Instrumentalunterricht zu erforschen und bin im Rahmen meiner Untersuchungen auf einige interessante Methoden gestoßen.

Eine Empfehlung zu Beginn: Rund um die Einbindung von Neuen Medien in den Musikunterricht dreht sich in unserem neuen Buch ein ganzes Kapitel. "Erfolgreich (online) unterrichten" erscheint in Kürze und ist schon jetzt unter folgendem Link in unserem Online-Shop vorbestellbar. Wer also noch nicht zugeschlagen hat, hat jetzt die direkte Möglichkeit, unser Herzensprojekt MOTIVATION MUSIKPÄDAGOGIK zu unterstützen:

>> Hier gehts direkt zum Buch <<

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Sparkling Ears“ unter der Leitung von Prof. Dr. Ute Jung-Kaiser habe ich verschiedene empirische Untersuchungen durchgeführt, um Apps und andere elektronische Hilfsmittel in den Instrumentalunterricht zu integrieren.

Hintergedanke war, die statistisch erwiesenermaßen lange Zeit, die Kinder und Jugendliche am Bildschirm ihres Smartphones verbringen zu kanalisieren und für musikpädagogische Inhalte zu nutzen. Die Versuchsgrupppe bestand aus jungen Perkussionisten verschiedener Auswahl-Ensembles.

Die vollständigen Studie wurde bei SCHOTT Campus veröffentlicht und kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:


https://schott-campus.com/instrumentalpaedagogik-und-neue-medien/


Das Ergebnis war positiv und, auch wenn im Nachhinein einige Ideen mehr und andere weniger brauchbar erschienen, lohnt sich auch in der Zukunft der Diskurs über die sinnvolle und partielle Einbindung von Musik-Apps & Co. in musikpädagogische Prozesse.




Habt ihr diesbezüglich schon Erfahrungen gesammelt? Schreibt gern einen Kommentar oder sendet uns eine Email mit euren Berichten an:

info@motivation-musikpaedagogik.de

© 2020 by MOTIVATION MUSIKPÄDAGOGIK

Newsletter abonnieren