• Max Gaertner

Online Unterricht mit ZOOM - Part 2: Mehrere Kamera-Perspektiven einrichten

Einzel- und Gruppenunterricht im Online Lesson-Format mit Zoom wird bereits von vielen Lehrkräften praktiziert und das Feedback ist durchweg positiv.

Doch häufig hat man das Bedürfnis, den SchülerInnen verschiedene Blickwinkel anzubieten, damit sie - wie im normalen Einzelunterricht vor Ort - das Spiel der Lehrkraft aus verschiedenen Perspektiven beobachten und daraus lernen können.

Um diese Freiheit auch online zu erreichen, gibt es einen technischen Kniff, den ich euch in diesem Artikel vorstellen will.

Sicher sind viele bereits etwas überfordert damit, plötzlich so viel technisches Equipment zu benötigen. Das bleibt beim Unterrichten im Online-Format leider nicht aus.

Vielleicht geht es euch da aber wie vielen anderen und ihr verfügt über einen Computer, eine Smartphone und entweder ihr selbst oder irgendjemand in der Familie hat auch noch ein Tablet zur Verfügung.

Wenn dem so ist, besteht die Möglichkeit, sich mehrere Accounts bei Zoom anzulegen und damit die Möglichkeit zu schaffen, mit jedem Computer oder Smartphone & Co. bei Zoom gleichzeitig aktiv zu werden. Wenn ihr das macht, positioniert ihr die Geräte an für den Unterricht sinnvollen Orten. Es macht z.B. Sinn, beim Klavier das Smartphone an den Rand zu stellen und so die Kamera auf die Klaviatur zu fokussieren. Denkbar wäre auch ein Bild von oben, um die Hände aus der Vogelperspektive zu zeigen. Außerdem sollte eine Kamera weiterhin so positioniert sein, dass man euch im Portrait sehen kann. Das ist für kurze Gespräche oder technische Erklärungen hilfreich.



Diese verschiedenen Computer, Smartphones, Tablets … (theoretisch können es Dutzende sein) fügt ihr nun alle zum Gruppenchat hinzu, als wären es separate Teilnehmer.

Nun erscheinen auf dem Bildschirm all eure Kameras mit den verschiedenen Blickwinkeln und die SchülerInnen können selbst wählen, welche der Kameras sie gerade fokussieren.

Dieser Trick erzeugt zumindest im Ansatz einen virtuellen Raum, in dem sich die SchülerInnen fast im Virtual Reality-Stil frei bewegen und ihre Lernperspektiven selbst wählen können.


© 2020 by MOTIVATION MUSIKPÄDAGOGIK

Newsletter abonnieren