• Max Gaertner

TEST: Røde Mikrofone für Smartphone & Tablet im Test


Der Mikrofonhersteller Røde ist bereits ein etabliertes Unternehmen im Bereich Audio-Recording und hat seine Produktpalette in letzter um immer mehr Produkte für den Einsatz im mobilen Bereich erweitert. Max hat für euch einen ganzen Stapel Mikrofone getestet, die mit Smartphone und Tablet genutzt werden können.


Die Audioaufnahmen im Test zeigen immer eine kurze Stimmaufnahme gefolgt von

einer kurzen musikalischen Sequenz. Max, der ja hauptberuflich Schlagzeuger ist, hat hierfür sein "Gubal" (siehe Foto) gespielt, das ist eine Metallskulptur, die mit den Händen gespielt wird und einen sphärischen Sound erzeugt.








1. Røde VideoMicMe

Das Røde VideoMicMe ist ein kleine Mikrofon, das mittels Adapter an Smartphone oder Tablet befestigt werden kann. Der Anschluss erfolgt mittels 3.5mm Klinke. Ein separater Ausgang ermöglicht den Anschluss eines Kopfhörers. Im Lieferumfang enthalten ist zudem ein Windschutz, falls mal outdoor aufgenommen wird.


Der Sound ist für den aufgerufenen Preis gut und vor allem unterschiedlich laute Geräuschquellen wie z.B. Stimme und Instrument werden gut eingepegelt, sodass Sprache gut verständlich ist, das Mikrofon aber auch bei lauten Sounds nicht übersteuert.

Preis (April 2020): 50,00 €



2. Røde VideoMicMe-L

Der Funktionsumfang ist derselbe wie beim Modell "VideoMicMe". Unterschied ist der Lightning-Anschluss, mit dem das Mikrofon sich nur für iPhone und iPad eignet.


Im Vergleich zum vorherigen Modell scheint der Lightning-Anschluss hier nochmal für bessere Audioqualität zu sorgen. Es sind weniger Nebengeräusche hörbar und der Instrumentensound bietet ein breiteres Frequenzspektrum. So kommt z.B. der Bass-Sound des Gubal hier sehr gut zur Geltung.

Preis (April 2020): 75,00 €



3. smartLav+

Das smartLav+ ist ein klassisches Lavalier-Mikrofon, also als Ansteckmikrofon für Sprache gedacht. Doch trotz der Platzierung am Hemdkragen nimmt das Mikrofon auch den Instrumentensound erstaunlich gut ab und ist so eine echte Alternative zu klassischen Mikrofonen, die oft ein extra Stativ benötigen.

Preis (April 2020): 55,00 €



4. SC6-L Mobile Interview Kit

Mit dem SC6-L kommt ein ganzes Set an Equipment. Ein Adapter, der mittel Lightning-Anschluss an iPhone oder iPad angeschlossen werden kann, bietet Platz für 2 smartLav+ Ansteckmikrofone. Ein weiterer Anschluss für den Kopfhörer ermöglicht, dass man den eigenen Klang immer in Echtzeit kontrollieren kann.

Ursprünglich für Interviews mit zwei Gesprächspartnern gedacht, kann man dieses Set wunderbar nutzen, um ein Mikrofon für Stimme am Hemdkragen und ein weiteres am Instrument oder in der Nähe des Instruments zu platzieren. Einzig die Länge des Kabels entscheidet hier, wo die Mikrofone überall angebracht werden können.

Preis (April 2020): 189,00 €



5. VideoMic NTG

Das VideoMic NTG ist ursprünglich für den Anschluss an Kameras gedacht. Man hat direkt am Mikrofon zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, die den Sound je nach Umgebung und möglichen Störgeräuschen anpassen. Das Mikrofon wird mittels 3.5mm-Klinkenstecker verbunden und benötigt ein Stativ. Hierzu kann man ein handelsübliches Mikrofonstativ nehmen.

Das Mikrofon ist sowohl mit Smartphone und Tablet als auch mit der Kamera nutzbar und kann so für Online Lessons sowie den Dreh von Video-Tutorials eingesetzt werden.

Trotz einigen Abstands zum Mikrofon wird die Stimme mit wenig Nebengeräusch und breitem Frequenzspektrum abgenommen auch das Gubal klingt im Soundbeispiel sehr voll. Das Mikrofon eignet sich also gut für Unterrichtssituationen, in denen sich oft lautes Instrumentalspiel mit vergleichsweise leiser Stimme abwechselt.

Preis (April 2020): 260,00 €


6. NT-USB

Das Røde NT-USB, das im Lieferumfang mit Tischstativ und Poppschutz enthält, kommt eher aus der Interview- und Podcast-Ecke. Es nimmt die Stimme vor allem sehr gut auf, wenn man möglichst nah am Mikrofon spricht.

Entfernt man sich jedoch etwas von Kamera & Mikrofon, wie es z.B. in einer Unterrichtssituation üblich wäre, wirkt die Stimme schnell sehr leise.

Auch das Instrument, das im Soundbeispiel etwa 30cm vom Mikrofon entfernt war, wirkt relativ dünn.

Für Audiobeiträge, die Vorträge zu bestimmten musikalischen Themen oder wichtige Infos, Tipps oder vielleicht Hausaufgaben enthalten, ist das NT-USB also eine echte Bereicherung, denn die Stimme klingt sehr voll und ist auch ohne Kopfhörer sehr gut hörbar. Für den gemischten Einsatz zwischen Sprechen und Spielen bei einer größeren Entfernung zum Mikrofon sollte man sich daher eher für ein anderes Modell entscheiden.

Preis (April 2020): 179,00 €



© 2020 by MOTIVATION MUSIKPÄDAGOGIK

Newsletter abonnieren